hauswirtschaft-sh headerimage

Qualifikationsverfahren

Am Qualifikationsverfahren (QV) sollen die Lernenden zeigen, ob sie die im Ausbildungsreglement und im Lehrplan umschriebenen Lernziele erreicht haben.

Der Kanton führt das Qualifikationsverfahren durch. (Bitte klicken Sie auf einen Titel)

Organisation

Das QV wird im Lehrbetrieb durchgeführt. Der Kandidatin / dem Kandidaten muss ein Arbeitsplatz und die erforderlichen Einrichtungen in einwandfreiem Zustand zur Verfügung gestellt werden.

Expertentätigkeit

Die Ernennung zur Expertin erfolgt durch die kantonale Behörde. In erster Linie werden Absolventinnen von Expertenkursen beigezogen.

Mindestens ein Mitglied des Expertenteams überwacht gewissenhaft die Ausführung der Prüfungsarbeiten und hält die Beobachtungen schriftlich fest.

Mindestens zwei Expertenmitglieder nehmen die mündlichen Prüfungen ab und bewerten die Leistungen.

Mindestens zwei Mitglieder des Expertenteams beurteilen und bewerten die Prüfungsarbeiten.

 

Prüfungsfächer und Prüfungsstoff

Prüfungsfächer

  • Praktische Arbeiten Richtwert: 6 Stunden
  • Berufskunde Richtwert 4 Stunden
  • Allgemeinbildung (nach dem Reglement über das Fach Allgemeinbildung am QV in den gewerblich-industriellen Berufen).

Prüfungsstoff

Die Prüfungsanforderungen bewegen sich im Rahmen der Richtziele von Artikel 5 und des Lehrplans. Die Informationsziele dienen als Grundlagen für die Aufgabenstellung.

Praktische Arbeiten

Die Lernenden müssen Aufgaben aus folgenden Sachgebieten selbständig ausführen:

  • Ernährung und Verpflegung
  • Wohnen und Reinigungstechnik
  • Wäscheversorgung
  • Gästebetreuung und Service

Die effektive Prüfungszeit beträgt 6 Stunden, also 90 Minuten pro Position. Für die Planung des Arbeitsablaufs, Pausen und Mittagessen sowie die Wechsel der verschiedenen Arbeitsplätze stehen zusätzliche Zeiteinheiten zur Verfügung.

Berufskenntnisse schriftlich/mündlich

Nach Bildungsplan Teil C werden die sechs Fachbereiche geprüft:

  • Ernährung und Verpflegung
  • Wohnen und Reinigungstechnik
  • Wäscheversorgung
  • Gästebetreuung und Service
  • Administration
  • Gesundheits- und Sozialwesen

Die Prüfungszeit beträgt 240 Min.

Zeitplan

Die jeweils genauen Daten werden an der Info-Veranstaltung in der Schule bekanntgegeben.

März:

  • Information über das Qualifikationsverfahren für KanditatInnen und BerufsbildnerInnen.

An diesem Anlass werden die kompletten Unterlagen abgegeben.

Juni:

  • Praktisches Qualifikationsverfahren im Lehrbetrieb
  • Schriftliche und mündliche Prüfung
  • Prüfung Allgemeinbildung

Beurteilung der praktischen Arbeiten

Die Arbeiten werden nach folgenden Kriterien beurteilt:

Zeit- und Arbeitsplanung:

  • Zeit einteilen und einhalten
  • Überblick
  • Sinnvolle Arbeitsabläufe
  • Zielgerichtetes Arbeiten

Hygiene

  • persönliche Hygiene
  • Hygiene am Arbeitsplatz

Fachwissen

  • Fachlich korrektes Auswählen
  • Bedienen und Handhaben von Maschinen, Geräten und Hilfsmitteln

Vorbereitung

  • Arbeitsplatz einrichten / vorbereiten
  • Material bereitstellen

Ausführung der Arbeit (Arbeitssicherheit / Wirtschaftlichkeit /Technik)

  • Sorgfalt im Umgang mit Arbeitsmaterial (Maschinen / Geräte / Hilfsmittel)
  • Energieverbrauch
  • Ergonomie / Handgriffe
  • Beratung
  • Rationelles Arbeiten
  • Logische Arbeitsabläufe

Schlussarbeiten

  • Aufräumen

Resultat

  • Präsentation
  • Gesamteindruck
  • Vollständigkeit

Übungsaufgaben

Aufgaben zum Üben stehen auf der Homepage der OdA Hauswirtschaft Schweiz zur Verfügung, www.oda-hauswirtschaft.ch. Ebenso kann auf der gleichen Seite die Gerichteliste für das Fach Verpflegung und Ernährung abgerufen werden.